Chinesicher Überwachungsstaat

Chinesischer Überwachungsstaat.

Bei zu wenig Punkten ist Bahnfahren verboten: China zeigt, was staatliche Kontrolle anrichtet

Wir haben schon darüber berichtet, dass in China alle Bürge ständig von Kameras erfasst und beobachtet werden, das ist die Dystopie schlechthin. Wenn wir in Deutschland nicht gewaltig gegensteuern haben wir bald den selben Zustand, denn wir haben zig Tausende von unkontrollierten Kameras in Geschäften hängen, auf die der BND locker zugreifen kann, da die meisten davon in Netzwerktechnik installiert wurden. Was sich heute im Jahr 2018 noch niemand in Deutschland vorstellen kann, technisch ist es längst möglich. Es ist nur die Frage, wann erfahren wir, was gemacht wird.

Ein Bericht der Zeitschrift Focus:

https://www.focus.de/politik/ausland/chinesischer-ueberwachungsstaat-a-buerger-erhalten-kredite-d-buerger-duerfen-nicht-bahn-fahren-china-zeigt-was-staatliche-kontrolle-anrichtet_id_8984307.html

 

ZU diesem Thema gibt es nun auch einen deutschen Krimi aus Münster, der schön darstellt, was geschieht, wenn Institutionen oder Staaten Daten von Menschen für Erpressung,Bestrafung  und Bedrohung verwenden.

Überwachen und belohnen

https://www.zdf.de/serien/wilsberg/wilsberg—ueberwachen-und-belohnen-100.html

 

Ein freiwilliges Sozialkredit-System wird in Münster eingeführt. Die damit einhergehende Überwachung ist den wenigsten ein Dorn im Auge. Alle machen mit, nur Wilsberg nicht.

Video verfügbar bis 18.02.2022