Hilfe für den Einzelhandel

Die Deutsche Datenschutzhilfe hilft auch Firmen

  1. Mit dem „DSGVO-Video-Tool“ können Sie als Einzelhändler jede Videoüberwachung  datenschutzkonform gestalten

 

Mit den nachstehenden Musterformularen können Sie Ihre Datenschutz-Dokumentation selbst gestalten. Einfach, schnell und ohne Vorkenntnisse. Mit den Textvorlagen und Vordrucken lässt sich der #Video-DSGVO-Tool Einzelhandel individuell auf Ihre Anforderungen anpassen. Inhalte können jederzeit ganz einfach ausgetauscht und bearbeitet werden. Mit den Musterformularen können Sie Ihre Videoüberwachung  selbst vollkommen rechtssicher  gestalten. Die Vorgehensweise ist genau erklärt.

  •  1.0. Muster Vorabkontrolle
  •  1.1. Muster, Datenschutzfolgenabschätzung
  •  1.2. Muster  Vorfallsdokumentation für die Vorabkontrolle
  •  2.0. Leitfaden zur Planung einer datenschutzkonformen Videoüberwachung
  •  2.1. Download Links DSK Kurzpapiere, Hinweise
  •  3.0. Muster Einverständniserklärung der Mitarbeiter
  •  3.1. Muster Vereinbarung Betriebsrat
  •  4.0. Muster Hinweisschild Videoüberwachung,blau u. rot
  •  4.1. Muster Informationsaushang gem. Art.13 DSGVO
  •  5.0. Muster Datenschutzdokumentation, Beispiel Bäckerei
  •  5.1. Checkliste Datenschutz, auch andere Gewerke
  •  6.0. Muster, Vertraulichkeitsvereinbarung mit den Mitarbeitern
  •  7.0. Muster, Bestellung eines betrieblicher Datenschutzbeauftragten
  •  8.0. Muster, Vertrag eines externer Datenschutzbeauftragten
  •  9.0. Muster, Arbeitsverzeichnis Verarbeitungstätigkeiten wg. Haftung
  • 10.0. Muster Dienstleister-Vereinbarung mit Subunternehmer
  • 10.1. Finale Checkliste zur Videoüberwachung

 Preis 280 €

Als Fördermitglied ( Sonderkonditionen 24€/Jahr) bei der Deutschen Datenschutzhilfe erhalten Sie als Errichter  diese Unterlagen (DSGVO-Video-Schutzbrief)  für 240€ und werden in allen Fragen zur Videoüberwachung kostenlos beraten und werden immer über Änderungen, wie z.B. die Europäische Leitlinie informiert.

Ersparen Sie sich unnötiges Bußgeld wegen falsch montierten Videokameras.

10,4 Mio Bußgeld wegen Überwachung der Angestellten durch Videokameras

Bei jedem Bußgeld, das ein Verantwortlicher zahlen muss, haftet der Errichter auch mit:

Planer und Errichter haften bei Videoüberwachung

Die neue Europäische Leitlinie für Videoüberwachung sollte jeder Gewerbetreibende lesen und umsetzen.

Die neue Europäische Leitlinie stellt klar, dass ein rein subjektives Sicherheitsgefühl nicht mehr genügt, um eine Videoüberwachung zu rechtfertigen

edpb_guidelines_201903_video_devices_deutsche Version